Polizei Meldung: Gaunerzinken noch aktuell

Der Einsatz von Gaunerzinken ist noch immer aktuell. Das bestätigt eine Meldung der Polizei des Lahn-Dill-Kreises aus dem Februar 2017. Die Bewohner eines Hauses in Eschenburg-Wissenbach meldeten ein Zeichen, das mittels Farbstift auf ihrer Klingel hinterlassen wurde.

Foto könnte aktuellen Gaunerzinken zeigen

Gaunerzinken sind auch heute noch aktuellWie auf dem veröffentlichten Bild der Polizei zu sehen ist, handelt es sich um ein „X“ mit einem kleinen Haken am unteren Ende. Nach Meinung der Beamten des Einbruchkommissariates besteht die Möglichkeit, dass es sich bei der Signatur um einen der sogenannten Gaunerzinken handelt. Der Buchstabe „X“ trägt unter Einbrechern laut unserem Gaunerzinken-Lexikon oftmals die Bedeutung „Einbruch lohnt sich“.

Die Polizei teilt mit, dass die Verwendung solcher Symbole äußerst selten vorkommt. Dennoch wurden aktuelle Funde auch von Dienststellen in Nordhausen (Thüringen), Offenburg (Baden-Württemberg) und Dormagen (Nordrhein-Westfalen) gemeldet. Trotz der modernen Medien und Kommunikationsmittel scheinen die Kriminellen zumindest punktuell noch ihre traditionelle Zeichensprache zu nutzen.

Kriminelle Kundschafter gebem Informationen weiter

Hintergrund der Gaunerzinken ist die Weitergabe von Informationen innerhalb krimineller Banden. Zunächst werden Nachbarschaften und Straßenzüge tagsüber in Ruhe von unauffälligen Personen ausgekundschaftet. Diese stellen fest, wo sich ein Einbruch lohnen könnte oder wo es vielleicht besonders einfach ist, weil Bewohner keine Maßnahmen zum Einbruchschutz getroffen haben. Andererseits werden auch Hindernisse, wie etwa Hunde oder zu erwartende Gegenwehr durch die Kundschafter berücksichtigt.


Die gesammelten Details werden dann durch eine besondere Zeichensprache, die Gaunerzinken, in der Nähe oder am Haus selbst markiert. Zu einem späteren Zeitpunkt schlägt dann ein anderer Teil der Gaunerbande im Rahmen von Einbrüchen zu. Durch die Gaunerzinken können sie die lohnenden, einfach zu öffnenden Objekte schnell von den schwierigeren Fällen unterscheiden. Der Einbruch geschieht dann oft in wenigen Minuten und sehr oft auch tagsüber, wenn die Eigentümer oder Mieter an der Arbeitsstelle sind.

Wo werden Gaunerzinken angebracht?

Gaunerzinken am hauseingang erkennenLaut Meldung der Polizei werden die Zinken in der Regel mit Kreide, Wachsmalstiften oder wasserfesten Stiften aufgebracht. Wer nicht über die Geheimsprache der Einbrecher informiert ist, kann diese oft für moderne Graffiti halten und damit wichtige Alarmzeichen im Vorfeld eines Einbruchs übersehen.

Die Gaunerzinken finden sich meist an leicht einzusehenden Stellen der Gebäude. Dies können Grundstücksmauern, Fassaden oder Hauseingänge sein. Besonders ältere Menschen und alleinstehende Frauen sind leider ein beliebtes Ziel der Ganoven. Informieren Sie deshalb Bekannte und Verwandte über diese Masche, damit der Sinn für Beobachtungen aus diesem Bereich geschärft wird.

Aufmerksame Nachbarschaft und Maßnahmen zum Einbruchschutz wichtig

aufmerksame nachbarschaft und einbruchschutz sind wichtig gegen gaunerzinkenZur Einbruch- und Diebstahlprävention ist eine aufmerksame Nachbarschaft besonders hilfreich. Bei der Aufklärung oder Vermeidung von Straftaten ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölerung angewiesen. Sie steigern die Sicherheit in Ihrer Wohngegend vor allem, wenn Sie Auffälligkeiten und verdächtige Situationen oder Personen melden. Die Polizei rät daher: Fallen Ihnen Gaunerzinken oder Zeichen ähnlicher Art in Ihrer Umgebung auf, wenden Sie sich direkt an die Polizei und melden Sie Ihre Beobachtung. Die Experten können die Gefahrenlage am besten einschätzen und Ihnen weiterhelfen.

Schauen Sie sich die Gaunerzinken-Liste und Übersicht auf dieser Seite daher etwas näher an. Sie erfahren dort alles über die bekannten Gaunerzeichen. So lernen Sie einzuschätzen wie die einzelnen Zinken aussehen und welche Bedeutung sie haben.

Eine weitere wichtige Maßnahme zum Schutz vor Einbrüchen ist die rechtzeitige Prävention. Die meisten Menschen kümmern sich erst um Maßnahmen zur Vermeidung von Einbruchdiebstahl, wenn sie bereits Opfer geworden sind. Es gibt viele technische Hilfsmittel die schnell installiert sind und direkten Schutz bieten. Bei einbruchgesicherte Wohnungen und Häuser lassen die Täter in den meisten Fällen von ihrem Vorhaben ab. Sie würden zuviel Zeit benötigen, um die Schutzmaßnahmen zu durchbrechen und setzen sich damit der Gefahr einer Entdeckung aus. Lesen Sie daher auch unsere Sammlung von hilfreichen Tipps zum Einbruchschutz.